Konzept

Baudialog erreicht sein Ziel durch Kooperation mit den wesentlichen Treibern der Wohnungs-/Immobilienwirtschaft, Beratung der Bau-Zulieferindustrie, sowie Durchführung von Schnittstellen-Veranstaltungen in ganz Deutschland.

 
Wichtige Multiplikatoren und Beschleuniger des Dialogs sind insbesondere die Verbände und Interessenvertreter, sowie die Aus- und Fortbildungsstätten der Wohnungs-/Immobilienwirtschaft.
Die Bundesverbände GdW und BFW haben zusammen mit ihren Landesverbänden einen sehr hohen Einfluß auf die Meinungsbildung in der Branche. Daneben sind Aus-und Fortbildungsinstitutionen, wie z.B. das EBZ Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Bochum wichtige Verbindungsglieder zur Basis, da hier der Nachwuchs der Branche ausgebildet wird.